Der Sommer 2020 war auch auf der Bielenbergkoppel ganz besonders: Viele Menschen haben die Gelegenheit wahrgenommen, sich vor Ort ein Bild zu machen, was durch den Bau von Südspange und A21-Nebenstrecke verloren gehen würde. Ob Leute aus der Politik, Aktivisti*innen oder andere Interessierte.

panoramen

Zudem ergab sich die Gelegenheit, dass sich Aktive öfters vor Ort an der frischen Luft mit ausreichend Abstand treffen konnten. Was in Zeiten einer Pandemie eben auch eine gute Möglichkeit war, sich abseits von Videokonferenzen zu sehen. Man mag es kaum sagen: Der Frühling und Sommer auf der Bielenbergkoppel war eigentlich großartig.

Kurze Tage, kühlere Temperaturen und "Lockdown light" sind allerdings nicht ideal für Ortstermine nach Feierabend. Dafür wurde nun ein Stück Sommer in die kalte Jahreszeit gerettet.

Wer Lust hat, kann sich durch das Gebiet zwischen Theodor-Heuss-Ring im Norden, Sieversdiek im Osten und B404 im Westen mittels 360-Grad-Aufnahmen navigieren. Ein bisschen wie bei Google-Street-View. Man muss etwas nach den kleinen Navigationspunkten suchen. Beginnend am Hörn-Eidertal-Wanderweg. Dort, wo die Südspange die A21-Nebenstrecke überspannen würde.

Als kleinen Gimmick findet man bei den meisten Ansichten am Himmel einen Punkt, wo man sich das ganze stilisiert mit Südspange anschauen kann. Durch einen Navigationspunkt am Boden geht es jeweils wieder zurück in die grüne Gegenwart.

Hier lang: Bielenbergkoppel 360 Grad

karte bielenbergkoppel

Credits: Jens & Uwe für die Bilder und Einrichtung.
P.S.: Falls jemand solche Simulationen von Baustellen und/oder Straßen professioneller hinbekommt ... gerne melden :-)